By
 In Lesungen

Am Freitag, 13. Oktober 2017 hat im Rathaussaal von Steinheim der erste Steinheimer Leseaband stattgefunden. Sechs Autoren aus der Umgebung haben aus ihren selbst verfassten Werken vorgelesen.

Dabei waren:

  • Markus Waldhoff aus Steinheim (Initiator des Abends) mit einer sehr eindringlichen Kurzgeschichte („Mystery“), die mir ausgesprochen gut gefallen hat.
  • Josef Schäfer aus Bad Driburg mit seinem Buch „Der Weg der Stille“), einer Geschichte über den Pilgerweg zwischen den Klöstern Corvey und Marienmünster.
  • Marita Hillebrand aus Brakel hat selbst verfasste Gedichte, manche ernst und manche heiter, und eine Geschichte aus ihrem Leben vorgetragen.
  • Lisa Richter aus Brakel hat aus ihren Erstlingswerk „Engel haben grüne Augen“ und danach aus ihrem neuen Buch „Geschwistermöder“ vorgelesen. Lisa braucht 150 Vorbestellungen, damit ihr Verlag das neue Buch veröffentlicht. Wer gerne Thriller liest, für den könnte „Geschwistermöder“ etwas sein. Das Buch kann beim Herzsprung-Verlag vorbestellt werden.
  • Werner Pfeil hat dieses Mal nicht aus einem seiner spannenden Senne-Krimis vorgelesen, sondern aus der Kurgeschichte „Zwei Tempel“. Die kurzweilige Lesung wurde von einer lustigen, zur Geschichte passenden „Diashow“ begleitet. Ein echtes Highlight!
  • Ich habe aus dem 5. Band der Sigon-Reihe „Sigon und die Suche nach der goldenen Stadt“ vorgelesen. Zu so später Stunde befanden sich natürlich keine Kinder mehr im Publikum, aber vielleicht ja ein paar erwachsene Drachen-Fans.

Für das zahlreich erschienene Publikum war es ein abwechslungsreicher, spannender und schöner Abend. Vielen Dank an die Organisatoren von der Jungen Kultur Steinheim e.V. für die tolle Vorbereitung. Es hat viel Spaß gemacht und ich komme gerne wieder.

 


Recent Posts